Beste Innung 2013

Wettbewerb um die „Beste Innung 2012″ ausgelobt

Teilnahmeunterlagen können bis 31. März 2013 bei der Handwerkskammer Halle eingereicht werden

Die Handwerksorganisation lebt von der Vielschichtigkeit ihrer Strukturen. Ohne die ehrenamtsgeprägte Arbeit an der Basis vor Ort kann das Handwerk seine vielfältigen gesellschaftlichen Aufgaben nicht erfüllen. Die Innungen sind dabei als regionaler und fachlicher Ansprechpartner der Unternehmen wichtige Partner. Um die gute, aber zu oft auch unbemerkt bleibende Arbeit der vielen Innungen zu würdigen, lobt die Handwerkskammer Halle (Saale) 2012 zum sechsten Mal einen Preis für die „Beste Innung” aus. Damit sollen zugleich Impulse für die Arbeit aller Innungen gegeben werden.

Ausschreibungsbedingungen

  1. Der Wert einer Innungsmitgliedschaft generiert sich aus den Leistungen, welche die Mitglieder aus einer Mitgliedschaft in der Organisation erfahren. Ein aktives und vielseitiges Innungsleben, umfassende Hilfestellungen zu fachlichen Fragen und eine intensive Vertretung der Mitgliederinteressen sind Kriterien für den Erfolg einer Innung. Um diesen Leistungsanspruch und seine Umsetzung bewerten zu können, sind die teilnehmenden Innungen aufgefordert, eine formlose Darstellung des Innungslebens im laufenden Jahr einzureichen. Der Umfang der Unterlagen sollte sechs Seiten (plus Anlagen) nicht überschreiten. Presseartikel, Fotos und andere Dokumentationen sind dabei hilfreich. Eine Zusendung per E-Mail (pdf, doc, docx) ist möglich. In der Dokumentation sollte dargestellt werden, welche Leistungen die Innung anbietet, wie sich das Innungsleben gestaltet, welche Aktionen und Veranstaltungen im laufenden Jahr 2012 durchgeführt wurden, welche Entwicklung der Mitgliederbestand genommen hat und wie die Zusammenarbeit mit anderen Handwerksorganisationen und Partnern gestaltet wurde. Die Handwerkskammer behält sich vor, die eingereichten Angaben zu prüfen.
  2. Teilnehmen am Wettbewerb kann jede Kreis-, Bezirks- oder Landesinnung, die ihren Sitz im Territorium der Handwerkskammer Halle hat.
  3. Die Handwerkskammer lobt drei Preise in Höhe von 2.000 Euro, 1.500 Euro und 750 Euro aus.
  4. Die Bewertung der eingereichten Vorschläge übernimmt eine Jury, die aus dem Präsidenten der HWK, einem Kreishandwerksmeister, je einem Vertreter des Hauptamtes aus den Handwerksverbänden und der Handwerkskammer sowie einer dem Handwerk nahestehenden Person besteht.
  5. Die Auszeichnung der siegreichen Innungen erfolgt auf dem Obermeistertag 2013. Zusätzlich werden in den Ausgaben der Deutschen Handwerks Zeitung 2013 alle Innungen vorgestellt, die sich am Wettbewerb beteiligt haben.

Die Unterlagen sind bis zum 31. März 2013 bei der Handwerkskammer Halle einzureichen (Ansprechpartner: Jens Schumann, Tel. 0345/2999-220). Verspätet eingereichte Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Bleiben Sie informiert